Orientierung für suchende Verbraucher: Inbound-Marketing als Online-Strategie

Geld Verdienen mit der Traffic-Formel

Inbound-MarketingDer Verbraucher von heute betritt nicht den erstbesten Online-Shop, entscheidet sich für ein Produkt und bestellt es. Fast jedem Einkaufsvorgang geht mittlerweile eine mehr oder weniger ausgiebige Recherche im Internet voraus. Erst nachdem Ratgeber, Blog-Artikel, Kundenmeinungen, Testberichte und Gebrauchsanleitungen studiert wurden, fällt die grundsätzliche Entscheidung für ein bestimmtes Produkt. Und erst danach werden verschiedene Online-Shops angesteuert, um Preise, Konditionen und Vertrauenswürdigkeit zu vergleichen und tatsächlich die Bestellung zu tätigen. Für viele Online-Händler ist dieses veränderte Konsumverhalten noch immer ein Ärgernis. Sie haben bisher nicht verstanden, dass ein aktiver und interessierter Verbraucher für einen modernen, kompetenten und kundenfreundlichen Shop-Betreiber mit deutlichen Vorteilen verbunden ist.

Exakt um diese Vorteile herum hat sich eine eigene Marketing Richtung entwickelt. Die Rede ist hier vom Inbound-Marketing. Experten sprechen davon, wenn ein Verbraucher auf der Suche nach einem Produkt oder einer Dienstleistung ganz von selber auf die informativen Internet-Seiten eines Anbieters gelangt. Voraussetzung auf Seiten des Shop-Betreibers ist hierbei ein besonders hochwertiges Informationsangebot. Er muss auf seinen Seiten viele interessante Inhalte anbieten, die den Bedürfnissen und Wünschen seiner potentiellen Kunden möglichst genau entsprechen. Diese dürfen dabei nicht vorrangig auf den direkten Verkauf abzielen, sondern müssen die Informationen enthalten, die der Kunde für seine Kaufentscheidung benötigt.

Im Mittelpunkt von jedem Inbound-Marketing Konzept steht also der suchende Verbraucher. Gelingt es einem Händler, dem potentiellen Kunden genau die Informationen zu bieten, die er sucht, dann steigt die Wahrscheinlichkeit für einen erfolgreichen Verkauf erheblich. Für den Besucher auf den Shop-Seiten spricht der hochwertige Content nämlich  vor allem für die Kompetenz und Vertrauenswürdigkeit des Anbieters. Und diese Einschätzung bildet heute eine immer wichtigere Voraussetzung für den Einkauf.

Es gibt viele Möglichkeiten, interessante Informationen direkt in den eigenen Online-Shop zu integrieren. Da ist natürlich zum einen die eigentliche Produktbeschreibung, die möglichst ausführlich, anschaulich, informativ und vollständig verfasst werden sollte. Darüber hinaus können aber auch ein eigenes Blog, kostenlose Ratgeber und Anwendungshinweise, Sammlungen von Tipps und Tricks, Verbrauchermeinungen, Testberichte oder technische Dokumente zum Download angeboten werden. Pflegt der Händler diese Informationsangebote sorgfältig, sorgt immer wieder für neue und frische Inhalte und achtet vor allem auf die Einmaligkeit der angebotenen Informationen, dann stellt sich auch bei Google & Co. fast von selber ein gutes Ranking ein. Die dortige Position unter relevanten Suchergebnissen bildet neben den hochwertigen Inhalten eine weitere Voraussetzung für eine gelungene Inbound-Marketing Kampagne.

Das Thema Inbound-Marketing ist komplex und anspruchsvoll. Für jeden modernen Online-Händler sollte dieser strategische Ansatz die erste Wahl sein. Zu dieser Auffassung gelangen auch die Redakteure des bekannten Online-Magazins INTERNETHANDEL. In ihrer aktuellen Ausgabe (Nr. 119, September 2013) beschäftigt sich die Zeitschrift ausführlich mit dem Inbound-Marketing in all seinen Facetten. Unter dem Titel „Inbound-Marketing: Strategien für mehr Besucher, hohe Umsätze und satte Gewinne“ entdecken interessierte Leser im Heftschwerpunkt viele Informationen, Hinweise und Ratschläge, die sie dabei unterstützen, ihr eigenes Marketing Konzept erfolgreich zu planen und umzusetzen. Nach einer ausführlichen und leicht verständlichen Einführung werden insgesamt 5 Teildisziplinen des Inbound-Marketing vorgestellt. Der Reihe nach lernt der Leser das Content-Marketing, die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, das Social Media Marketing, die Suchmaschinenoptimierung und die Conversion Optimierung kennen. Zu jedem einzelnen Kapitel gibt es dabei jeweils 8 kompakte Profit-Tipps, die Händler aktiv dabei unterstützen, das Erlernte sofort umzusetzen.

Dies ist ein Gastbeitrag von Sebastian Huke, INTERNETHANDEL Web Trend Media

Leave A Comment...

*