Do. Nov 26th, 2020

E-Commerce: Das Online Business Barometer

Wie kaum ein anderer Markt ist der E-Commerce in besonderem Maße von kurzfristigen Trends und Entwicklungen abhängig. Vor diesem Hintergrund kann es nicht verwundern, dass sich die großen Markteilnehmer in besonderem Maße darum bemühen, Entwicklungen und Veränderungen an den relevanten Märkten möglichst schnell zu erkennen und zu analysieren. Hierbei macht auch Deutschlands größtes Online-Auktionshaus eBay keine Ausnahme. Ein besonderes Instrument, das durch das Unternehmen in diesem Zusammenhang genutzt wird, ist die Untersuchungsreiche Online Business Barometer, die im Jahre 2010 bereits zum dritten Mal in Folge vorgelegt wurde. Es handelt sich hierbei um eine repräsentative Marktstudie, die in enger Zusammenarbeit mit dem britischen Marktforschungsinstitut FreshMinds erstellt, erarbeitet und veröffentlicht wird. Die Grundlage der wissenschaftlichen Untersuchung bilden qualifizierte Interview mit knapp 900 Händlern aus dem Bereich E-Commerce. Diese müssen als Mindestvorraussetzung einen jährlichen Umsatz ab 100.000 Euro vorweisen und einen Teil ihrer Verkäufe über eBay organisieren. Gefragt wird im Rahmen der Untersuchung zunächst nach der Zufriedenheit mit den geschäftlichen Ergebnissen der näheren Vergangenheit und nach den individuellen Erwartungen für die nähere Zukunft. Aus diesen Angaben lassen sich zutreffende Rückschlüsse auf das allgemeine Geschäftsklima im Online-Handel ziehen.

Im weiteren Verlauf beschäftigt sich die aktuelle Studie mit den Themen Logistik im E-Commerce und technische Infrastrukturen in Deutschland als Erfolgsfaktor für den Online-Handel. Abschließend untersucht das Online Business Barometer die Chancen und die Herausforderungen, die in Deutschland mit dem Online-Handel verbunden sind. Hierbei erhalten die Teilnehmer die Gelegenheit, ihre Wünsche und Erwartungen an Politik und Wirtschaft zu formulieren. Fast gleichzeitig mit der Herausgabe der periodischen Untersuchung haben interessierte Online-Händler die Möglichkeit, auf die Liste der 100 besten eBay Verkäufer des Jahres 2010 zurückzugreifen. Die Auswahl der gekürten Händler basiert hauptsächlich auf den erzielten Umsätzen und Verkaufsquoten. Eine Betrachtung der hauptsächlich verkauften Produktbereiche ergibt unmittelbar Erkenntnisse über das Erfolgspotential bestimmter Verkaufskategorien an den aktuellen Märkten. Vor allem Einsteiger in den Online-Handel erhalten durch die Betrachtung der Liste eine Vorstellung von möglichen Produktbereichen, die mit großen Erfolgschancen verbunden sind.

Das bekannte Online-Magazin Auktionsideen beschäftigt sich innerhalb des Titelthemas seiner aktuellen Ausgabe (Januar 2011) umfassend mit den 100 besten eBay Verkäufern 2010 und dem Online Business Barometer vom November 2010. Hierzu wird den Lesern zunächst die Liste der erfolgreichsten Verkäufer vorgelegt. Diese enthält nicht nur den Mitgliedsnamen des jeweiligen Anbieters sondern auch seinen Realnamen, die Firmenbezeichnung, Informationen über die Kundenzufriedenheit und die beiden Verkaufskategorien, innerhalb derer hauptsächlich verkauft wird. Interessierte Händler können hieraus unmittelbare Rückschlüsse auf das Potential eigener Produktbereiche ziehen und durch eine fortgesetzte Recherche wertvolle Anregungen in Bezug auf das eigene Unternehmen und seine Strategie erhalten. Gleichzeitig stellt Auktionsideen die wichtigsten Ergebnisse des Online Business Barometers in verständlicher und praxistauglicher Form vor. Die einzelnen Themenbereich werden ausführlich erläutert und die zentralen Erkenntnisse erläutert. Außerdem erhalten die Leser in Form praktischer Tipps und Hinweise klare Anleitungen für die Optimierung der eigenen Online-Angebote. Zusammengefasst entsteht durch die gleichzeitige Betrachtung der eBay Bestenliste und des Online Business Barometers eine zutreffende Einschätzung über den aktuellen Status des Online-Handels in Deutschland.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.