Di. Nov 24th, 2020

In den vergangenen Jahren haben sich in Deutschland immer mehr Menschen selbständig gemacht. Alleine im Jahr 2000 nahmen mehr als 930.000 Personen hierzulande eine selbständige Tätigkeit auf. Gut 15 Prozent der Gründer entschieden sich dabei für ein Unternehmen im Bereich Handel. Der größte Teil hiervon wiederum spezialisierte sich von Beginn an auf den Verkauf von Waren und Dienstleistungen per Internet. Zahlreiche Faktoren entscheiden bei jungen Unternehmen über Erfolg und Misserfolg. Einer der wichtigsten Aspekte ist im Online-Handel die Suchmaschinenpositionierung. Nur wenn eine ausreichend große Menge von Verbrauchern auf die eigenen Angebote aufmerksam wird, haben frisch gebackene Online-Händler eine Chance auf erfolgreiche Verkäufe, hohe Umsätze und ausreichende Gewinne. Da der größte Teil deutscher Verbraucher den Einkauf im Web mit einer Suchabfrage bei Google beginnt, müssen relevante Seiten vor allem hier optimal positioniert sein. Studien zeigen dabei, dass fast ausschließlich Angebote auf der ersten Ergebnisseite des Suchmaschinenriesen auch zu einem Klick auf den Shop führen. Das Ziel muss für Online-Händler also lauten, bei allen relevanten Suchworten und Suchphrasen unter den ersten zehn Ergebnissen bei Google zu landen.

Die positive Beeinflussung der Suchmaschinen-Positionierung wird von Experten Suchmaschinenoptimierung oder auch kurz SEO genannt. Hierbei handelt es sich mittlerweile um eine komplexe Wissenschaft. Fachleute gehen davon aus, dass mindestens 120 verschiedene Faktoren darüber entscheiden, wie eine Internet-Seite durch Google bewertet und in den Index einsortiert wird. Diskutiert wird dabei vor allem darüber, wie wichtig die einzelnen Kriterien sind und wie sie jeweils aufeinander wirken. Die 120 Faktoren lassen sich einzelnen Kategorien zuordnen. Hierzu zählen beispielsweise die Domain der Shopseiten, der eingesetzte Server, das konkrete Verhalten der Besucher, die Qualität von Backlinks, die interne Verlinkung oder der Umgang mit den wichtigsten Suchbegriffen. Um eine optimale Suchmaschinenpositionierung zu erreichen, muss nicht zwangsläufig jeder einzelne Faktor berücksichtigt werden. Das wäre technisch und inhaltlich auch kaum möglich. Stattdessen sollten sich Online-Händler darum bemühen, dass möglichst viele Kriterien so konsequent wie möglich behandelt werden. Bleibt hierbei der ein oder andere Bereich unberücksichtigt, dann führt dies nicht grundsätzlich zu einer schlechten Suchmaschinenpositionierung.

Wichtiger, als wirklich jeden Aspekt in die Suchmaschinenoptimierung aufzunehmen ist die Regelmäßigkeit und Sorgfalt, mit der die Seiten im Sinne von Google und anderen Suchmaschinen gepflegt und verändert werden. Mangelnde Aktualität führt innerhalb von kurzer Zeit zu einer Abwertung von zuvor positiv gerankten Seiten. Der Online-Händler kann dies unmittelbar an einem Absinken der Besucherzahlen feststellen. Grundsätzlich muss jeder Internet-Unternehmer entscheiden, ob er die Suchmaschinenoptimierung zur Chefsache erklärt und sich selber damit beschäftigt oder ob er einen externen Spezialisten damit beauftragt, die Suchmaschinen-Positionierung der Shop-Seiten auf einem möglichst guten Stand zu halten. Die eigenhändige Beschäftigung mit der Suchmaschinenoptimierung setzt neben guten Grundkenntnissen einen regelmäßigen Zeiteinsatz, eine hohe Motivation und viel Disziplin voraus. Für die Beauftragung eines externen Dienstleisters müssen dagegen bestimmte Ausgaben kalkuliert werden. In beiden Fällen ist es wichtig, dass der Ausführende in Bezug auf die Google Faktoren immer auf dem neuesten Stand ist und die entsprechende Optimierung sorgfältig und verantwortlich vornimmt.

Ob Suchmaschinenoptimierung in Eigenregie oder Beauftragung eines Dienstleisters: Online-Händler sollten sich mit den Grundzügen der Suchmaschinenpositionierung in jedem Fall gut auskennen. Kümmert man sich selber um diesen Bereich, dann braucht man entsprechende Kenntnisse ohnehin. Beauftragt man einen externen Experten, dann ist es wichtig, seine Arbeit qualifiziert einschätzen und bewerten zu können. Das Online-Magazin Internethandel.de hat sich in seiner aktuellen Ausgabe (Nr. 99, 01/2012) umfassend mit diesem Thema beschäftigt. Unter dem Titel „Der geheime Google-Code – Diese 120 Faktoren entscheiden über Ihre Suchmaschinenposition“ stellt das renommierte Fachmagazin seinen Lesern gut recherchierte und verständliche erklärte Fakten rund um die Suchmaschinenoptimierung zur Verfügung. Die einzelnen Bereiche, die bei der Verbesserung der Suchmaschinen-Positionierung berücksichtigt werden müssen, werden dabei ausführlich erläutert und erklärt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.