Di. Okt 27th, 2020

Der Juni verlief für mich sehr zufriedenstellend, erstmals konnte ich mein Ziel von 1500 Euro erreichen.

Den Bärenanteil an meinen Einnahmen macht nach wie vor das Bewerben von Clickbank-Produkten aus. Hiermit konnte ich letzen Monat über 2000 $ Umsatz erzielen, hauptsächlich mit deutschsprachigen Produkten. Die englischsprachigen Angebote laufen noch nicht so gut.

Auch beim Amazon-Partnerprogramm hat sich eine Provision von über 200 Euro ergeben, diese kommt ausschließlich über meine Auto-Blogs zustande.

Die Summe der restlichen Partnerprogramme liegt leider nur im zweistelligen Bereich.

Grundsätzlich darf ich also positiv auf den Juni zurückblicken.

Zu den weniger erfreulichen Dingen:

Die Konversationsraten sind weiter gefallen. Ich gehe davon aus, dass einfach in den Sommermonaten grundsätzlich weniger der von mir angebotenen Produkte gekauft wird und mehr Geld in den Bereich Urlaub und Freizeitgestaltung fließt.

Meine englischsprachigen Seiten, die hauptsächlich Angebote von Clickbank und neuerdings auch einige CPA-Angebote bewerben, laufen noch sehr schleppend. Besucherzahlen von durchschnittlich 20 Leuten pro Tag sind absolut nicht zufriedenstellend. Dementsprechend auch die Umsätze, nur zwei Seiten erzielen regelmäßige (ich hoffe zumindest, dass es so bleibt) Gewinne. Dazu kommen noch ein bis zwei Zufalls-/Glücksverkäufe. Hier muss ich einfach noch mehr testen und ausprobieren. Wie ich an meinen deutschen Projekten feststellen konnte, zahlen sich Geduld und Hartnäckigkeit im Internet-Business aus.

Mein größtes Sorgenkind sind weiterhin meine Autoblogs. Trotz immensen Zeitaufwand und ausgiebigen Testen diverser Maßnahmen, Deaktivieren von vorhandenen PlugIns und Installieren von neuen PlugIns, welche mir empfohlen wurden, bleiben sie unberechenbar hinsichtlich der Besucherzahlen. Mal hat ein Blog ein paar Tage lang 200 Besucher pro Tag, eine Woche später dann nur noch 30, während sich ein anderer Blog gerade umgekehrt verhält.

Ich komme mit diesen Maßnahmen nicht weiter. Es fehlen einfach hochwertige und längere Beiträge sowie solide Backlinks. Ich räume ein, dass ich für dies zu faul / bequem war. Mir wurden für einige Blogs auch Gastbeiträge angeboten, welche ich veröffentlicht habe. Eine Besserung trat aber nicht ein, das Verhältnis zu den Auto-Posts ist einfach zu gering.

Um die schwankenden Besucherzahlen auszugleichen, werde ich einfach zusätzliche Aut0Blogs ins Leben rufen.

Für den Monat Juli werde ich meine Umsatzerwartung auf 1.600 Euro anheben. Zum Einen muss das Juni-Ergebnis erst mal bestätigt werden, zum Anderen muss ich mich diesen Monat unbedingt vermehrt um organisatorische Dinge kümmern, was bisher vernachlässigt wurde.

Fahrplan für den Juli:

Organisation meiner Projekte maßgeblich verbessern
Einige AutoBlogs einrichten
Weitere Versuche mit CPA-Angeboten
Performance meiner englischsprachigen Seiten verbessern (?)
Erste Schritte in Sachen “Outsourcing” unternehmen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.