Do. Nov 26th, 2020

Momentan gibt es leider nicht viel Neues zu berichten. Meine Ergebnisse waren leicht rückläufig, sind aber weiterhin im normalen Rahmen – verglichen mit den letzten 8 Monaten.

Neben den einsetzenden sommerlichen Temperaturen, merke ich auch wie die Konkurrenz im deutschen Affiliate-Markt ständig wächst und musste so einige Ranking-Verluste hinnehmen. Dies bedeutet in Zukunft einen gewissen Mehraufwand, um meine Ergebnisse zu stabilisieren bzw. zu verbessern.

Leider stellen sich bei meiner Vielzahl von Projekten vermehrt Probleme ein, welche einen erheblichen Aufwand für die Beseitigung erfordern. So musste ich auf sämtlichen meiner englisch-sprachigen Seiten eine neues Plug-In mit Spamschutz für meine “Contact” – Seiten hochladen, installieren und einrichten, was mich mehrere Tage beschäftigt hat. Da ich aber 100-te Spammails über das alte Kontaktformular erhalten habe, war dies unumgänglich. Ein Webhoster änderte etwas an seinem System und ich musste sämtliche dort installierte Seiten überarbeiten, da sie nicht mehr aufgerufen werden konnte. Nachdem ich nach mehreren Stunden Suche die Ursache gefunden hatte.

Auch das aktualisieren der WordPress – Software und der zahlreich installierten Plug-Ins nimmt jeden Monat bei über 150 Seiten einiges an Zeit in Anspruch. Ich habe die Einladung eines amerikanischen Internet-Marketers zu seinem Beta-Programm einer Software, welche sämtliche Installationen zentral und nach Themenbereich verwaltet und pflegt, angenommen. Ich hoffe es geht bald mit dem Testen los.

Alle diese Dinge und viele andere unvorhergesehene Sachen haben mich von meinen eigentlichen Vorhaben abgehalten und der Ärger darüber hat mich auch einiges an Motivation gekostet.

So, genug gejammert, einiges wurde doch noch umgesetzt: Meine zwei noch freien Domains bei All-Inkl.com wurden mit themenbezogenen Affiliate-Seiten bestückt, vorhandene Seiten aktualisiert und ergänzt. Weiter kamen noch ein paar deutsche und englische Auto-Blogs dazu, welche den Umsatz um ein paar Euro erhöhen sollen und als Backlinks für meine Themen-Seiten dienen sollen.

Übrig bleibt noch die eigene Verlinkung meiner Seiten voranzutreiben. Wäre schön, wenn sich Google diesbezüglich zu einem Pagerank-Update herablassen würde, dies würde mir die Arbeit erheblich vereinfachen. Leider weiß niemand, ob überhaupt noch ein Update kommt und wann, falls doch.

In Sachen Outsourcing halte ich weiter die Augen offen, ob sich eine für mich annehmbare Lösung finden lässt. Solange gebe ich halt Sachen einzeln in Auftrag, hauptsächlich über fiverr.com (eine deutsche Variante ist auch schon gestartet) und an Leute, die Ihre Dienste über Foren anbieten. Zumindest habe ich ein paar Leute gefunden, die ich regelmäßig beauftrage.

Falls sich die Zeit ergibt, werden ich noch ein oder zwei Themenblogs installieren.

Weiter ist für die vorhandenen Themenblogs noch einiges an Arbeit zu erledigen.

Mein Projekt Tiefpreise-Blog.de habe ich momentan auf Eis gelegt, weil es mir nach fast 1 1/2 Jahren einfach zu viel wurde, jeden Tag zu arbeiten. Witziger weise steigen dort die Besucherzahlen wieder, seit ich nicht mehr poste. Ich hoffe, mir kommt hierzu noch eine Idee, wie ich diese Seite mit geringerem Aufwand effektiv nutzen kann.

Bei meinen englisch-sprachigen Seiten werde ich mal die weitere Entwicklung abwarten und versuchen an weitere Informationen zu kommen, wie ich diese Seiten erfolgreicher gestalten kann. Trotz – zumindest teilweise – erfreulich guten Besucherzahlen sind die Einnahmen weiterhin sehr schlecht. Das Google Panda-Update vom Januar macht mir dort sehr zu schaffen, wobei ich auf meinen deutschen Seiten überhaupt keine Auswirkungen sehe. Erstaunlicherweise sind die Auto-Blogs davon nicht betroffen. Ich habe mir dazu auch einige Ratgeber und Video-Kurse im Warriorforum gekauft und auch umgesetzt, jedoch ohne jeglichen Erfolg bzw. es ist eher schlechter geworden. Als Affiliate wird dir nichts geschenkt (bzw. günstig verkauft), die wirklich guten Informationen erfährt man nur zufällig oder durch eigenes Ausprobieren. In Zukunft werde ich mir keine solchen Produkte mehr kaufen, sondern wieder Dinge selber ausprobieren und die Ergebnisse auswerten. Dies war auch einmal die Grundlage meines Erfolges im Internet-Marketing.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.