Di. Nov 24th, 2020

Vor der Gründung sorgfältig planen: Existenzgründung Ratgeber

Gut geplant ist halb gewonnen. Diese Binsenweisheit gilt unter anderem auch für eine Unternehmensgründung im Bereich Onlinehandel. Führende Existenzgründung Ratgeber sind sich darüber einig: Vor der eigentlichen Gründung ist eine längere und gründliche Planungsphase unersetzlich und bildet die unbedingte Voraussetzung für späteren geschäftlichen Erfolg. Während der Planungszeit müssen eine Geschäftsidee entwickelt, verschiedenste Entscheidungen getroffen und Optionen gewählt und ein belastbarer Businessplan entwickelt und überprüft werden. Ohne eine konsequent umgesetzte Planungsphase ist die Bewältigung dieser Aufgaben nicht möglich.

Die besten Erfolge erzielt man hierbei mit einer umfangreichen Checkliste, auf der man seine Planungsfortschritte und bereits absolvierten Aufgaben sorgfältig protokolliert. Eine der größten Gründungshürden für angehende Onlinehändler ist dabei die Entwicklung einer zündenden Geschäftsidee, die das Potenzial dazu hat, sich am Markt dauerhaft behaupten zu können. Bei der Suche nach einem entsprechenden Einfall sollten sich junge Gründer und angehende Unternehmer vor allem von bereits vorhandenen Interessen, Hobbys oder Kenntnissen leiten lassen. Je besser man sich mit seinem künftigen Unternehmensgegenstand auskennt, desto leichter fällt es, Kundenwünsche einzuschätzen, passende Produkte auszuwählen und innerhalb der Online-Kommunikation den richtigen Ton zu treffen. Da es aber noch nicht ausreicht, den eigenen Unternehmensgegenstand ausschließlich anhand des persönlichen Interesses zu überprüfen, muss jede Geschäftsidee kritisch in Bezug auf ihre Erfolgsaussichten überprüft werden. Sind diese beiden Schritte absolviert, dann kann es an die konkrete Geschäftsplanung gehen. Im Onlinehandel ist dies mit einer ganzen Reihe von Entscheidungen verbunden, die durch den Gründer getroffen werden müssen. Ist eine Vollerwerbsgründung geplant oder soll die selbständige Tätigkeit zunächst nur im Nebenberuf ausgeübt werden? Soll der Handel mit Produkten auf konventionelle Weise oder per DropShipping erfolgen? Welches Shopsystem soll zum Einsatz kommen und zu welchen Konditionen kann es genutzt werden? Sollen Produkte hauptsächlich über den eigenen Online-Shop vertrieben werden oder ist der Einsatz von Marktplätzen, Preissuchmaschinen oder Webkatalogen geplant? Wie soll der neue Online-Shop im Internet beworben werden und welche steuerlichen und rechtlichen Richtlinien gilt es zu beachten?

Diese und andere Fragen kennzeichnen den Arbeitsalltag junger Gründer während der Vorbereitungsphase. Ohne einen umfassenden Ratgeber Existenzgründung und ohne eine umfangreiche Checkliste kann man hierbei schnell den Überblick verlieren. Dabei sollte man sich darüber im Klaren sein, dass Fehler, die dem Gründer während der Planungsphase unterlaufen, starke Auswirkungen auf den späteren Geschäftsverlauf haben können. Vor diesem Hintergrund muss die Planungsphase ernst genommen und möglichst konsequent und sorgfältig absolviert werden.

Hilfe hierbei leistet die Titelstory der aktuellen Ausgabe (Nr. 96, 10/2011) des renommierten Online-Magazins INTERNETHANDEL. Die erfahrenen Redakteure und Mitarbeiter haben für ihre Leser hierzu einen innovativen Existenzgründung Ratgeber zusammengestellt und eine umfangreiche Checkliste für angehende Unternehmer erarbeitet. Schritt für Schritt werden alle erforderlichen Vorbereitungsarbeiten vorgestellt und erläutert. Praxisgerechte Tipps und ausführliche Hinweise geben dabei Entscheidungshilfen in Bezug auf alle wichtigen Optionen, zwischen denen man im Onlinehandel wählen kann. Wer den Empfehlungen und Anleitungen aus dem Ratgeber Existenzgründung aufmerksam folgt und die Ratschläge berücksichtigt, der hat gute Chancen, sich mit seinem eigenen Unternehmen künftig erfolgreich am Markt durchsetzen zu können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.